Die Evangelischen Häuser auf der ConSozial in Nürnberg 2016

Digitalisierung und Pflegeheime, Apps und Barrierefreiheit. Das passt nicht zusammen? Doch – das hat die ConSozial dieses Jahr deutlich gezeigt. Aber die Einrichtungen müssen sich auch auf neue Techniken einlassen, um nicht den Anschluss zu verlieren. Auch zum Wohl ihrer Kunden*innen und Gäste. Die Kongressmesse der sozialen Vielfalt. Die ConSozial legte ihren Fokus wieder auf die wichtigsten Arbeitsfelder der Sozialwirtschaft und sprach besonders Fach- und Führungskräfte aus ganz Deutschland an. Die Evangelischen Häuser präsentierten ihre Angebote in der „Frankenmetropole“ vielen interessierten Messebesucher*innen. Zusammen mit seinen Kollegen aus Bayern freute sich Heiner Witte, Vorsitzender der Evangelischen Häuser, über den Messeverlauf. Die Themen Reisen für Menschen mit Beeinträchtigung, die Frage nach Standorten die in besonders schöner Naturlandschaft liegen und die interkulturelle Kompetenz in den Häusern, prägten die Gespräche auf dem Messestand. Auch die Fragestellungen rund um digitale Themen, wie Buchungsmöglichkeiten, Bewertungsportale und Website spielten in vielen Gesprächen eine Rolle. Die gemeinsamen Messetage mit den Kollegen aus Bayern und Norddeutschland sorgten bei allen Beteiligten für gute Laune und kollegialen Austausch.