Die Evangelischen Häuser auf der EKD-Synode in Würzburg im Gespräch mit dem EKD-Vorsitzenden Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm.

Heute freuen sich Gabriele Jahn und Heiner Witte besonders über den Austausch mit dem Ratsvorsitzenden der EKD, Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm. „Mit seinem Aufruf, dass die evangelische Kirche sich stärker für junge Leute öffnen soll, knüpft Herr Bedfod-Strohm direkt an die Arbeit unserer Evangelischen Häuser an. Sie sind mit ihren vielfältigen Angeboten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ein Ort, in dem Berührung mit der Kirche in einer positiven Atmosphäre geschieht“, erklärt Heiner Witte. „Wir sind sehr froh, mit unseren Evangelischen Häusern ein Netzwerk zu besitzen, mit dem wir zum einen die Häuser in kirchlicher Trägerschaft unterstützen und zum anderen den Gästen unsere Evangelische Kirche unaufdringlich näher bringen.“